134 Tage und 3041 Km am Te Araroa Trail durch Neuseeland

Es ist geschafft!!

3041 Km in 134 Tagen. Ich habe dabei viel gelernt, nicht zuletzt über mich selbst.

Hätte ich vorher gewusst was auf mich zukommt, wäre ich nie gestartet. Meiner „Blauäugigkeit“ habe ich es zu verdanken, dass ich dieses Abenteuer erleben durfte. Es war teilweise extrem anstrengend, oft war ich verzweifelt, habe geschrieen und geflucht, bin im Schlamm gelegen und war patschnass. Das Wetter war mein ärgster Gegner und gleichzeitig mein bester Freund. Auch waren manche Passagen mit Herzklopfen verbunden, in den Bergen ebenso wie am Meer. Die Einsamkeit habe ich großteils genossen, aber die letzten Tage hat sie mir sehr zu schaffen gemacht.

Ich habe sehr viele freundliche Menschen kennengelernt, eine unglaubliche Natur erlebt, bin über mich hinausgewachsen, physisch und psychisch und habe mit Wenigem das Auslangen gefunden.

Es ist schön wenn man ein Land auf diese Weise bereisen kann. Aber nun, wo alles geschafft ist, freue ich mich schon auf zu Hause und bin froh, dass ich in Österreich lebe. So schön Neuseeland ist, ich möchte nicht tauschen.

Vielen Dank, dass Ihr mich auf meiner Reise begleitet habt. Ich habe mich über jede Rückmeldung sehr gefreut. Sie waren an den langen Abenden ein Stück Heimat!!!

Liebe Grüße

Roland

134 Tage und 3041 Km am Te Araroa Trail durch Neuseeland
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

20 thoughts on “134 Tage und 3041 Km am Te Araroa Trail durch Neuseeland

  • 29. April 2018 at 14:15
    Permalink

    Hy Roli✌
    Auf diesem Weg auch noch mal…..
    Freut uns sehr zu hören das du es geschafft hast, sind begeistert von deiner Leistung!
    Gibts eigentlich schon einen Plan wann du die Heimreise antrittst?

    Lg Christian und Sabine

    Reply
    • 29. April 2018 at 20:42
      Permalink

      Danke! Ich werde Ende Mai nach Hause kommen. Ich Freu mich schon auf ein Treffen.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
  • 1. Mai 2018 at 18:51
    Permalink

    Hallo Roland

    Du hast es geschafft, ich bin sehr beeindruckt von dir und bin sehr stolz, dich zum Freund zu haben.
    Bis zu Wiedersehen in der Heimat-

    Gruß Herbert

    Reply
    • 1. Mai 2018 at 21:04
      Permalink

      Hallo Herbert!
      Danke! Das müssen wir mit einem Aperol begießen. Freu mich schon.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
  • 2. Mai 2018 at 9:09
    Permalink

    Hallo mein Lieber! Hut ab vor deiner Leistung! Jetzt kannst die letzten Tage entspannt noch einige Eindrücke von diesem wunderschönen Land mitnehmen. Wünsche dir ein schönes Wetter. Was willst du dir noch anschauen? Lg Uschi

    Reply
    • 3. Mai 2018 at 22:35
      Permalink

      Hallo Uschi
      Diese Coromandel Halbinsel lässt mich nicht aus. Wunderschön. Der bin ich auf dem Weg zur Fletcher Bay.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
  • 2. Mai 2018 at 21:50
    Permalink

    Hallo Roland, ich gratuliere sehr herzlich. So ein Marsch scheint wirklich ein gutes Training zu sein…

    Reply
    • 3. Mai 2018 at 22:37
      Permalink

      Hallo Georg.
      Ein Training ist es in jeder Hinsicht. Sollte jeder Mensch einmal machen.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
  • 3. Mai 2018 at 21:25
    Permalink

    Hallo Kämpfer. Ich möchte dir herzlichst gratulieren für dein abgeschlossenes „Projekt“ bzw durchgeführten Plan was du dir, ich denke schon des längeren ?!? Vorgenommen hast. Ohne Grund zieht man soetwas nicht durch, denk ich mal. Die ganzen monatlichen vobereitungen, die Strapazen, Flüge, andere Kulturen, sich das Essen des Öfteren zu Organisieren usw….. Einfache top Das du ein Geher bist hatte ich schon auf der wunderschönen bamboo Insel in Thailand gemerkt. Tja, und wenn du zurückdenkst an die 1237 Stufen zum Kloster war das ein Honiglecken zudem was du nun durchgezogen hast. Roland, genieße noch die Zeit bei den Kiwis. Würde uns freuen, wenn wir uns wiedereinmal sehen würden?!? Liebe Grüße Andrea und Mario

    Reply
  • 3. Mai 2018 at 22:40
    Permalink

    Hallo Mario und Andrea
    Ja das Gehen, Laufen und die Natur. Das ist mein Lebenselixir. Mir würde es auch gefallen, wenn wir uns diesen Sommer mal treffen könnten. Ich bin ab Juni wieder da.
    Liebe Grüße Roland

    Reply
  • 4. Mai 2018 at 9:12
    Permalink

    Hallo Roland,
    ich freue mich sehr darüber, dass dein Neuseeland Abenteuer gelungen ist und sich alle Vorbereitungen und Strapazen mehr als gelohnt haben. Nachdem du 134 Tage lang die „Komfortzone verlassen hast“,
    bist du ja bestens gerüstet für unseren Tag in Hinterstoder….:) . Aber genieß noch Neuseeland und lass deine Tour relaxt ausklingen .Ich freue mich schon darauf , dich wieder zu sehen und von dir zu hören!!
    Liebe Grüße
    Markus

    Reply
    • 4. Mai 2018 at 9:32
      Permalink

      Hallo Markus!
      Freut mich von Dir zu hören. Ich hoffe Dir und Deiner Familie geht’s gut. Ich freu mich schon auf die Seminarsaison und ganz speziell auf Hinterstoder. Ich melde mich bei Dir sobald ich Ende Mai daheim bin. L
      Liebe Grüße Roland

      Reply
    • 17. Mai 2018 at 8:10
      Permalink

      Hallo Markus!
      Für Seminar am 13.06. haben wir 15 TN. Hören uns spätestens Ende Mai.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
  • 5. Mai 2018 at 10:10
    Permalink

    Hallo Globetrotter
    ich denke es ist schon alles gesagt…..Hut ab, grandiose Leistung !!!
    Und du hast dich nicht nur psychisch und physisch gestärkt, sondern du hast jetzt auch einen Überblick über deinen tatsächlichen Freundeskreis bekommen welcher dich fast tagtäglich auf deinen Abenteuern begleitet und mit dir mit gelebt hat.
    Jetzt beginnt allerdings der zweite Marathon — alle abklappern, viel Bier trinken und über alle Abenteuer berichten…….schön dass dies so gut ausgegangen ist !!!!

    Kia Ora
    Gerhard

    Reply
    • 6. Mai 2018 at 1:22
      Permalink

      Hallo, ich hoffe dieser zweite Marathon wird nicht zu anstrengend, aber wahrscheinlich schon.Allerdings freut es mich wenn sich jemand dafür interessiert. Mal sehen wie es wird. Es wird auf jeden Fall gleich ziemlich stressig. Im Juni hab ich zwar noch frei, bin aber schon ziemlich angefüllt mit Terminen. Wann machen wir unsere Wanderung?
      LG Roland

      Reply
      • 12. Mai 2018 at 20:33
        Permalink

        Na ja, eigentlich können wir dies (fast) jedes WE durchziehen. Einzig im August sind wir in Urlaub — alles andere ist ok. Wir werden uns einfach wieder 2 Termine setzen und auf gutes Wetter hoffen….und natürlich muss ich noch ordentlich trainieren um Schritt halten zu können….
        welcome back in civilization amigo !!!!

        Reply
        • 12. Mai 2018 at 20:55
          Permalink

          Ja machen wir uns was aus sobald ich zu Hause bin. Mein Gehtempo hat sich nicht viel verändert glaube ich. Nur die Kraft und Ausdauer ist mehr. Aber wenn ich noch lange faul am Strand rumhängen ist das auch weg.

          Reply
  • 16. Mai 2018 at 13:50
    Permalink

    Unglaublich, du hast es geschafft ! Faul am Strand rumliegen, hast du dir redlich verdient. Genieße die restlichen Tage in Neuseeland und lass es dir einfach gut gehen.
    Bis bald im schönen Österreich.
    Bussal
    Sonja

    Reply
  • 30. Mai 2018 at 19:08
    Permalink

    Lieber Roland,
    waouh – du hast es wirklich geschafft.
    GESCHAFFT!!! Und du hörst dich trotz aller Entbehrungen so authentisch glücklich an!!! So wie reines pures Glück in seiner Vollendung. Schöööön ist das! Hach – genieße es!
    Ich wünsche dir eine sanfte Landung Zuhause und ein ruhiges Ankommen.
    Herzliche Grüße
    Rita

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.