Kungsleden, Königspfad, Lappland, Schweden, 1.Tag

Kiruna!

Eine kleine Stadt mit 18.000 Einwohner 150 Km nördlich des Polarkreises. Rote, gelbe, grüne Holzhäuser zwischen gemauerten Wohnbauten. Überall Wasser, kleine Teiche, Seen und Flüsse und im Süden das schneebedeckte Gebirge mit dem höchsten Berg Schwedens, dem Kebnekaise (2106m), der auf mich wartet sofern das Wetter es zulässt. Derzeit ist es trocken und windig mit sonnigen Abschnitten. Die Temperaturen liegen bei ca 10 Grad tagsüber. Wenn die Sonne tiefer steht, auf einen Sonnenuntergang wartet man vergeblich, ist es deutlich kälter.

Heute ist Aufbruch in Kiruna. Es geht mit dem Zug 1 Stunde nach Abisko, einer kleinen Siedlung nordwestlich von Kiruna. Dort geht es los. Einstieg in den Kungsleden. Aber zuvor gibt es noch ein einfaches Frühstück in der Husky Farm in Kiruna, wo ich übernachtet habe. Die Farm mit geschätzt 50 Hunden verdient ihren Namen.

Die Mitternachtssonne hat mir nicht all zu sehr den Schlaf geraubt. Allerdings ist es schon eigenartig, wenn

Roland Wiednig
Kiruna, Lappland
Kiruna, Lappland
Kiruna, Lappland

es nachts um 03 Uhr taghell ist.

Hejda

Roland

 

Kungsleden, Königspfad, Lappland, Schweden, 1.Tag
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.