Day 70, Te Araroa Trail, New Zealand

Hallo!

Ein mehr als würdiger Abschluss der Südinsel war der Queen Charlotte Track nach Ship Cove. Ein wunderschöner Wanderwege entlang einer Halbinsel mit vielen Buchten, Stränden, Seehunden, Delphinen, diebischen Vögel und vielen Sonnenstrahlen. Entlang dieses Tracks gibt es auch immer wieder kleine Resorts die mitten in den Regenwald hinein gebaut wurden. Ich blieb allerdings den Zeltplätze treu, die ebenfalls mitten im Wald, traumhaft idyllisch waren.

Dieser Queen Charlotte Track ist Bestandteil des Te Araroa Trail und kann von Havelock oder von Picton aus erreicht werden. Ein echtes Highlight.

Hier musste ich mich auch von meinen neuseeländischen Freunden entgültig verabschieden. Allerdings haben mich beide eingeladen nach Kerikeri zu kommen. Mal sehen!

Nach wilder Natur komme ich jetzt in die Hauptstadt Wellington. Dort werde ich den Trail durch die Nordinsel planen.

Kia Ora

Roland

Day 70, Te Araroa Trail, New Zealand
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

28 thoughts on “Day 70, Te Araroa Trail, New Zealand

  • 18. Februar 2018 at 22:01
    Permalink

    Viel Glück und Ausdauer auf der Nordinsel!
    Lg

    Reply
  • 18. Februar 2018 at 22:51
    Permalink

    Hi Roland! Die Bilder sind sehr schön. Wenn du in Wellington Zeit hast, geh ins „Te Papa “ Museum. Sehr sehenswert. Auch die Standseilbahn und der Bienenkorb ( ein öffentliches Gebäude) ist vielleicht einen Blick wert. Wie ist das Wetter? Schon besser? Weiterhin viel Kraft und Ausdauer. Lg und Bussi Uschi

    Reply
    • 19. Februar 2018 at 1:33
      Permalink

      Das Wetter war die letzten Tage sehr schön. Morgen soll uns ein Cyclone erreichen. Aber ob das auch so kommen wird ist fraglich. Wetterprognosen sind das Lieblingsthema der Neuseeländer. Meistens liegen sie falsch damit.
      Danke für die Tipps. Von dem Museum hab ich schon mal gehört.
      LG Roland

      Reply
  • 19. Februar 2018 at 9:50
    Permalink

    Hallo Wanderer! Die Coromandel Halbinsel ist auch zu empfehlen. Und Roturua. Ach, es gäbe so viel! Lg

    Reply
    • 19. Februar 2018 at 20:04
      Permalink

      Von den Highlights sind dabei
      Whanganui River mit dem Kanu
      Tongariru Nationalpark
      Bay of Islands
      90 Miles Beach

      noch einbauen möchte ich Lake Taupo und Roturua.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
      • 20. Februar 2018 at 7:19
        Permalink

        Ja, tolle Highlights. Lake Taupo , oh so schön! Auch die Maorigeschichte dahinter. Schau, ob du auch in Roturua eine Vorführung der der dort ansässigen Maoris über ihre Kultur ( dem Haka etc.etc.) mit anschließendem Erdofenessen, sehen kannst. Sehenswert (für mich damals).lg Uschi

        Reply
        • 20. Februar 2018 at 7:29
          Permalink

          Tschuldige, ich meinte die Geschichte über den Lake Roturua.

          Reply
          • 20. Februar 2018 at 9:21
            Permalink

            OK, danke für den Tipp. Das mit dem Erdofenessen und der Maorikultur werde ich mir sicher geben.

  • 19. Februar 2018 at 17:30
    Permalink

    Hallo Roland, habe Deinen Tripp bis hierher verfolgt! Einfach toll was Du leistest! Wäre interessant auf einerKarte Deine Route zu sehen.
    Wünsche Dir weiterhin alles Gute und komm gut an Deinem Ziel an!!
    Viel Glück und lg Herta

    Reply
    • 19. Februar 2018 at 20:07
      Permalink

      Hallo liebe Herta!
      Schön dass Du mir schreibst. Ja das mit der Route ist eine gute Idee. Das werde ich machen und abfotografieren. Ich hoffe Euch geht’s gut. Liebe Grüße auch an Horst, Roland

      Reply
  • 20. Februar 2018 at 10:05
    Permalink

    Hallo Roland,
    habe mich auch schon ein wenig auf unserer, bis jetzt schönen Erde, herumgetrieben, aber halt großteils in etwas zivilisierten Bahnen. Vielleicht einmal ein bereit vorbereitetes Zelt oder eine urige Hütte irgendwo im Busch, aber dein Trail ist einfach ein Wahnsinn. Schön dass du dir dieses einmalige Erlebnis gibst und dass du auch körperlich dazu imstande bist.
    Ich wünsch dir noch viele, schöne und unfallsfreie Tage in dieser herrlichen Natur und freue mich schon auf deinen nächten Bericht.
    Mit lieben Grüßen Heinz und Elisabeth

    Reply
    • 21. Februar 2018 at 1:41
      Permalink

      Vielen Dank. Ich bin derzeit in Wellington. Ich hoffe Euch geht’s gut.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
  • 20. Februar 2018 at 14:37
    Permalink

    Auch im Alphabet kommt „Anstrengung vor Erfolg“

    Schau nur zurück, um zu realisieren wie weit du bereits gekommen bist.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Reply
  • 20. Februar 2018 at 14:37
    Permalink

    Auch im Alphabet kommt „Anstrengung vor Erfolg“

    Schau nur zurück, um zu realisieren wie weit du bereits gekommen bist.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Reply
  • 21. Februar 2018 at 8:42
    Permalink

    super roland, jetzt hast ein paar kilo abgenommen, super und du schaust richtig erholt aus, habe mir am weg zur lieben polizei das wadenbein gebrochen, jetzt vollkommen unbeweglichj

    Reply
    • 21. Februar 2018 at 10:05
      Permalink

      Ohjeee!!! Hoffentlich kommst bald wieder auf die Beine.
      Gute Besserung
      Roland

      Reply
  • 21. Februar 2018 at 14:35
    Permalink

    Servus Roland, melde mich mal wieder nachdem ich deine Fotos betrachtete……siehst wirklich „bärig“ aus, deine bisherigen Etappen haben dich offensichtlich nach unserer letzten „Sitzung“ auf der Terrasse wirklich „entspannter“ gemacht…bewundere deine Ausdauer und Willenskraft!
    Schön, dass es dir gut geht und wünsche dir einen schönen Aufenthalt in der „Zivilisation“ (bleib nur nicht zu lange dort…… – draußen ist es schöner !)

    Alles Gute weiterhin

    Stefan

    Reply
    • 21. Februar 2018 at 19:52
      Permalink

      Hallo Stefan!
      Ja ich bin ziemlich entspannt. Das Gehen in den Bergen und im Wald ist eine echte Wohltat für Körper und Seele. In der Stadt halte ichs eh nicht lange aus.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
  • 21. Februar 2018 at 21:43
    Permalink

    Hallo Roland!
    Einfach wahnsinnig, was du schon geschafft hast. Die erste Hälfte ist bewältigt. Hurra! Ich denke, die Nordinsel wird einfacher werden. Alleine schon, weil das Wetter schön langsam besser, wärmer wird. Wir haben heuer das erste Mal in der Faschingszeit an insgesamt 4 Umzügen und einigen Veranstaltungen (wie z. B. Faschingsgschnas) mit der Berger-Zunft (Pfänder) teilgenommen. Es war schon seit 2 Jahren Shannon‘s Wunsch und ein riesiger Spaß. Dadurch kam ich etwas in Verzug, deine echt tollen Berichte zu lesen. Hab jetzt Alle aufgeholt. Super, daß du die Nerven behalten hast und deinem Wander-Buddy wahrscheinlich das Leben gerettet hast. So wie das geblutet hat, hätte er alleine verbluten können. Super gemacht! Ja, hoffentlich brauchst dein Packerl nicht mehr, vor Allem nicht für dich. Wir wünschen dir noch eine schöne Zeit in der Stadt und einen ganz guten Start für den Norden. Die Kids haben gelacht, als sie dein letztes Bild von dir gesehen haben. Aaron hat gesagt: „Wie so ein Waldmensch“
    Wegen der Trailroute auf Karte. Das kann man gut googeln. Hab ich auch gemacht .
    Liebe Grüße und Bussi

    Reply
    • 22. Februar 2018 at 0:40
      Permalink

      Hallo Gabi!
      Ganz liebe Grüße an die Kinder und an Toni. Ja die Nordinsel iat einfacher. Bin schon gespannt was mich alles erwartet.
      Liebe Grüße Roland

      Reply
  • 22. Februar 2018 at 22:02
    Permalink

    Hallo Roland,

    ich habe heute Deinen Blog entdeckt und mit Begeisterung alle Berichte zu Te Araroa Trail gelesen 🙂
    Ich liebe Neuseeland und es is ein großer Traum von mir irgendwann auch einmal den Trail zu gehen!
    Ich wünsche Dir eine tolle Zeit in Wellington und wünsche Dir vie Kraft für den Weg auf der Nordinsel.

    Viele Grüße
    Steffi

    Reply
    • 23. Februar 2018 at 4:35
      Permalink

      Liebe Steffi!
      Freut mich, dass Du mir schreibst. Alles was Du brauchst sind 5 Monate Zeit und ein gewisses Budget und los gehts. Ich bin schon wieder aus Wellington raus und Richtung Norden unterwegs.Die Nordinsel ist ganz anders!
      Liebe Grüße
      Roland

      Reply
  • 25. Februar 2018 at 20:56
    Permalink

    Lieber Roland…. whaou! Hut ab!
    Was für eine Leistung – und soooo schöne Eindrücke per Bild und Text! Einfach wundervoll! Danke Dir dafür.
    Und da dachte ich schon, bei mir hätte sich viel nach unserer VisionQuest geändert – bin ziemlich geflasht von deinem Mut und es ist mir eine Freude deine Zeilen zu lesen und dein Herz dabei förmlich hüpfen zu sehen.
    Hmmmmm.
    Ich wünsche Dir noch viele berührende Momente mit anderen, in der Natur und eine Innigkeit mit Dir und werde deinem Weg gerne von hier aus weiter folgen!
    Von Herzen
    Rita

    Reply
    • 25. Februar 2018 at 21:31
      Permalink

      Liebe Rita!
      Schön, dass Du Dich meldest. Vielen Dank für Deine Wünsche. Ich nehme an dass wir uns bald sehen.
      Liebe Grüße
      Roland

      Reply
  • 26. Februar 2018 at 7:38
    Permalink

    Guten Morgen Roland!
    Deine Bilder sind Traumhaft schön. Man bekommt richtig Gusto auch dort zu sei.. Freue mich jedesmal wenn ich Fotos von dir im FB entdecke. Ich wünsche dir noch weiterhin eine schöne Wanderung mit Freunden und ohne Unfälle natürlich. Deine Berichte über Neuseeland lese ich mit Spannung und Vergnügen.
    Liebe Grüße Ingrid

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.